Radfahren

Muldentalbahn-Radweg

Zwischen Grimma und Wurzen kann der Radfahrer die reizvolle Landschaft des Muldentales auf einer Länge von ca. 19 km genießen. Der Weg wurde 2004 gebaut. Er verläuft teilweise auf dem Gleisbett der alten Muldentalbahn, die bereits 1969 den Personenverkehr einstellte. Seit Anfang der 90er Jahre verkehrten auch keine Güterzüge mehr.

Mulderadweg

Der Mulderadweg verläuft mit einer Länge von ca. 180 km zwischen Erzgebirge und dem mitteldeutschen Tiefland. Von Grimma kommend führt der Weg durch Trebsen vorbei am Schloss und durch den Schlosspark nach Rothersdorf und biegt dort in den Planitzwald ab. Im Planitzwald kann der Radfahrer wählen, ob er dem Radweg weiter bis zur Fähre nach Dehnitz folgt oder z. B. in Richtung Machern, Brandis oder Naunhof fährt.

Nähere Informationen zu diesem Radweg erhalten Sie auch unter www.mulderadweg.de
und bei dem Tourismusverband „Sächsisches Burgen- und Heideland“ e.V.
Niedermarkt 1
04736 Waldheim
Telefon 034327 - 9660
www.saechsisches-burgenland.de.

Mulde-Elbe-Radroute

Die Mulde-Elbe-Radroute verbindet Mulde und Elbe über Trebsen - Nerchau - Mutzschen - Wermsdorf - Collm - Oschatz - Strehla.
Sie führt überwiegend auf Straßen.
Tourenplan

Fahrradhandel und Reparaturwerkstätten:

Klaus Erfurth
Altenhain
Dorfstraße 6
04687 Trebsen
Telefon 034383 - 42516


Diethelm Wermter
Wurzener Platz 7
04687 Trebsen
Telefon 034383 - 41588

Aktuelles

Öffentliche Bekanntmachungen
Ausschreibungen
Amtsblatt
freie Gewerbefläche im Industriegebiet I Trebsen-Pauschwitz

Veranstaltungen

Amt24

Pegelstand

Regionalbus Leipzig GmbH

Interessantes

Touristischer Navigator Leipziger Muldenland Geoportal Lutherweg

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Juni-Hochwasser hat wieder enorme Schäden in Privat-, Gewerbe- und kommunalen Grundstücken angerichtet. Möchten Sie einen finanziellen Betrag für die Flutopfer zur Verfügung stellen, so können Sie diesen auf folgendes Spendenkonto einzahlen:

Konto-Nr. 1041 000 550
BLZ 860 502 00
Verwendungszweck: Flut 2013

Es ist möglich, im Verwendungszweck genau zu bezeichnen, an welche Stelle ihre Spende fließen soll. Sie können nach dem Kennwort „Flut 2013“ die entsprechende Bezeichnung vermerken.

Wenn Sie zu diesem Sachverhalt Fragen haben oder weitere Informationen erhalten möchten, können Sie sich in der Kämmerei der Stadtverwaltung mit Frau Börner (Telefon 034383 - 60432) in Verbindung setzen.

Im Namen aller Betroffenen sagt Danke
Ihre
H. Kolbe
Bürgermeisterin

Stiftung Sächsischer Fluthelfer-Orden 2013

Als Zeichen dankbarer Anerkennung für die außergewöhnliche Hilfeleistung der zahlreichen Einsatzkräfte und freiwilligen Helfer
bei der Hochwasserkatastrophe, die im Sommer 2013 den Freistaat Sachsen heimgesucht hat, stiftet der Ministerpräsident den
Sächsischen Fluthelfer-Orden 2013.
Der Bekanntmachung der Sächsischen Staatskanzlei über die Stiftung des Ordens können Sie
entnehmen, wie der Verfahrensweg ist. Die Liste zur Anregung für den Fluthelferorden liegt im Rathaus Trebsen im Hauptamt
(Zimmer 4) aus.

© 2018 Stadtverwaltung Trebsen